Blog der Familie Holighaus

Herzlich Willkommen!

(Neuste Einträge in unser Tagebuch immer sofort in eurem Computer. Wie das geht, erfahrt ihr hier.)

Ach ja... und aktuelle Bilder gibts immer mal wieder hier.

Montag, 15. September 2008

Zum Nachdenken

Die Frage nach dem Tod und dem Ziel im Leben beschäftigt die Menschheit seit Anbeginn. Wie gehen wir damit um?
 
In der letzten Zeit wurden wir mit insgesamt vier Todesfällen konfrontiert:
1. Ein Urlauber ertrank, während wir Anfang des Jahres Urlaub auf einer Insel (Koh Chang) machten. Wir waren vor Ort als es passierte und anschliessend im engen Kontakt mit den Hinterbliebenen. Ich übersetzte und wir alle halfen, wo wir konnten.
2. Vor wenigen Wochen wurde ein Rucksackreisender aus Vietnam nach Bangkok evakuiert. Er hatte eine Hirnhautentzündung und lag eine Zeit im Koma, bevor er während des Überführungsfluges in die Schweiz verstarb. Die Mutter war vorher für einige Tage im Gästehaus der OMF hier in Bangkok.
3. Vor vier Wochen wurde der Sohn von OMF Missionaren nach Bangkok evakuiert. Die Familie arbeitete in Kambodscha. Vier Wochen lang rangen wir um das Leben ihres 17jährigen Sohnes. Letzte Nacht verstarb er, nachdem er nicht wieder aus dem Koma erwacht war.
4. Eine Frau, die in China arbeitete, kam vor gut einer Woche nach Bangkok, um hier operiert zu werden. Knapp eine Woche nach der normal verlaufenden OP brach sie im Gästehaus der OMF während einer Gebetsgemeinschaft zusammen. Sie starb kurze Zeit später im Krankenhaus an einer Lungenembolie. Sie hinterlässt einen Mann und sechs Kinder, die wir am Wochenende im Gästehaus betreuten! Gerade mal fünf Wochen waren sie in China, um Gott dort zu dienen...
 
Die ersten beiden der vier oben aufgeführten Familien kennen Jesus nicht als ihren Retter.
 
Diese Geschehnisse haben uns sehr beschäftigt in den letzten Tagen. Was sagen wir zu den Hinterbliebenen? Was hilft wirklich?
Eine lebendige Hoffnung, die wir Christen in Jesus gefunden haben, ist mehr Wert als alles andere auf dieser Welt!
Danke, wenn ihr im Gebet an die oben erwähnten Familien denkt!
 
 

Keine Kommentare:

Holighausens in Bangkok 2008

Warum Mission?