Blog der Familie Holighaus

Herzlich Willkommen!

(Neuste Einträge in unser Tagebuch immer sofort in eurem Computer. Wie das geht, erfahrt ihr hier.)

Ach ja... und aktuelle Bilder gibts immer mal wieder hier.

Mittwoch, 15. August 2007

Christentum in Thailand

Alle wichtigen Vertreter der vier großen Christlichen Denomination, die in Thailand vertreten sind, waren dort: Baptisten, 7-Tags-Adventisten, Presbyterianer und Evangelikale Christliche Gemeinschaft. Auch die Katholiken sind von diesem Gesetz betroffen, waren aber nicht bei dem Treffen dabei, da sie ihren Bereich schon im Voraus abgesteckt hatten. Nur diese vier protestantischen Gruppen sind offiziell der Regierung bekannt, aber noch nicht offiziell anerkannt. Das soll sich jetzt ändern. Das Treffen gestern war ein weiterer Schritt in Richtung offizielle Anerkennung.
Ich war als Vertreter der OMF dabei. Die OMF ist dabei der Ev. Chr. Gemeinschaft angeschlossen.
Es geht um ein Gesetz, wo Christen offiziell vor dem Gesetzgeber auf der gleichen Stufe stehen sollen, wie Buddhisten und Muslime. Das hätte so manche positive Seiten. Christliche Organisationen und Kirchen könnten z.B.  finanzielle Hilfe von der Regierung beantragen (z.B. bei Flutkatastrophen oder anderen Hilfsprojekten). Dabei ist das Geld natürlich kein Motivationsgrund, dieses Gesetz auf die Beine zu stellen! Ausserdem würde das neue Gesetz Grundlagen im Rechtswesen schaffen, die bisher nicht gegeben sind. Allerdings hoffen wir, daß die Christen sich damit kein Eigentor schiessen und sich selbst dadurch einengen. Jetzt, wo es noch kein Gesetz gibt, ist man sehr flexibel. Wir möchten aber Gott vertrauen, dass Er die beteiligten christlichen Leiter und Rechtsanwälte führt und mit Weisheit ausstattet.
Persönlich hat mich gefreut, wie die Leiter der einzelnen Gruppen in Einheit zusammen arbeiteten, um an diesem Gesetztesentwurf zu arbeiten. Trotz der großen Unterschiede in der Christlichen Tradition. In Englisch würde man sagen: Unity in Diversity! (Manche bezeichnen die 7-Tags-Adventisten als Sekte. Das lasse ich hier mal außen vor. Wir als Ev.Chr.Gemeinschaft arbeiten ja sonst nicht mit ihnen zusammen.)

Keine Kommentare:

Holighausens in Bangkok 2008

Warum Mission?